Swisscom will 5G per 1. Oktober 2019 flächendeckend einschalten

Medienmitteilung: «Swisscom will 5G per 1. Oktober 2019 flächendeckend einschalten» Obsolete 3G-Systeme ab Dienstag 01. Okt. 2019? Veröffentlicht am 28. September 2019 von schutz-vor-strahlung.ch Ab Dienstag, 1. Oktober 2019 will die Swisscom das 5G-Netz in der ganzen Schweiz aufschalten. Mit einer Softwareänderung bei Tausenden 3G-Antennen sollen diese neu für 5G-Geräte nutzbar sein. Damit übergeht die Swisscom……

weiterlesen

War-Gaming für den Profit. Mobilfunkstrahlung, Krebsgefahr & Industrielobbyismus

WarGaming für den Profit. Mobilfunkstrahlung, Krebsgefahr & Industrielobbyismus
Strategien der Mobilfunk-Industrie gegen Wissenschaftler.…

weiterlesen

Seminar | Elektrobiologie · EMV · Elektrosmog mit SABE® Zertifikat

Fünf aufbauende Basis-Kurstage mit SABE® Zertifikat in Elektrobiologie · EMV · Elektrosmog 
Schweizweit die einzigartige und umfassendste Weiterbildung in Elektrobiologie und EMV mit SABE® Abschlusszertifikat für Elektro-, Architektur-, Technik-, & Bau-Fachleute sowie Interessierte.…

weiterlesen

5G – Digitale Revolution mit Risiken

Bis 2025 soll Österreich so flächendeckend mit der fünften Generation des Mobilfunks versorgt sein. Mediziner warnen vor den Risiken einer umfassenden Mehrbelastung durch Mobilfunk. Auch die Begeisterung für die nächste Funk-Generation hält sich in der Bevölkerung derzeit in Grenzen. 5G-fähige Handys kommen erst im Laufe des Jahres. Und weil die Gefahren einer allgegenwärtigen hochfrequenten Strahlung……

weiterlesen

5G: Verarschung der Bevölkerung erst nach den Wahlen

Die Verschiebung des Berichtes auf die Zeit nach den Wahlen kommt nicht nur den Kandidatinnen und Kandidaten höchst gelegen, sondern vielmehr noch den Mobilfunkbetreibern, die bis heute ca 400 von 18’000 bestehenden Antennenstandorten illegal, das heisst ohne Baubewilligungsverfahren auf den 5G-Standard hochgerüstet haben und nun mit Volldampf bis Ende Jahr damit fortfahren können, da weiterhin sämtliche Regulative für den 5G-Standard fehlen.
Eigentlich würden die bisherigen Regeln der NISV (Ver…

weiterlesen

Trotz 5G Moratorium – keine unabhängige Untersuchung

Trotz 5G Moratorium – keine unabhängige Untersuchung…

weiterlesen

Gesundheit first – 5G never! (Artikel in Raum&Zeit 219/2019)

„Digitalisierung first, Bedenken second“  lautet ein aktueller Wahlkampfslogan der FDP in Deutschland, den auch die anderen Parteien inhaltlich mehr oder weniger stark vertreten. Der bekannte Arzt Prof. Dr. Karl Hecht, der in den letzten 20 Jahren von über 1000 Elektrosensiblen und Radargeschädigten um Hilfe gebeten wurde, lässt angesichts solcher politischer Blindheit und des anstehenden Rollouts……

weiterlesen

Grenzwerte fallen nicht vom Himmel

Kaum jemand kennt die Internationale Kommission zum Schutz vor nichtionisierender Strahlung. Ihre Empfehlungen freuen die Telekombranche – und sie verfügt auch bei der aktuellen 5G-Debatte in der Schweiz über Deutungshoheit. Artikel gefunden in der WOZ: https://www.woz.ch/1919/5g-mobilfunk/grenzwerte-fallen-nicht-vom-himmel 5G – die fünfte Mobilfunkgeneration wird in diesem Jahr ausgerollt, so nennt sich das in der Telekombranche. Die Schweiz wird mit……

weiterlesen

Nationale Kundgebung STOP 5G in Bern Waisenhausplatz | 10.05.19 18.30 Uhr

Die Initiative zu dieser Kundgebung kommt aus der Romandie. Der Verein Bürgerwelle-Schweiz und Schutz-vor-Strahlung arbeiten an der Vorbereitung intensiv mit. Es ist wichtig, dass möglichst viele Menschen an diese Demo kommen. Eigene Transparente mit Sprüchen und Forderungen mitbringen ist erwünscht. Unter www.stop5g.ch können zwei Petitionen online unterzeichnet werden. Bitte hier weiterlesen: https://schutz-vor-strahlung.ch/site/stop-5g-demo-in-bern/…

weiterlesen

5G: Die 5 Giga-Gäggs

Laut dem Antennenhersteller ERICSSON weisen 5G-Sendeantennen eine 8 bis 16 mal höhere Sendeleistung auf als bisherige Mobilfunk-Sendeantennen. Das bedeutet für Anwohner, in Volt pro Meter gemessen, eine 3 bis 4 mal höhere Strahlenbelastung. Zur Zeit wird dies von den kantonalen Umweltämtern in einer Kumpanei mit den Mobilfunkbetreibern mit den nachfolgenden 5 Gäggs zu vertuschen versucht.……

weiterlesen

Welches Gefährdungspotential steckt in der Mobilfunketechnik 5G?

Interview mit Jörn Gutbier zu 5G bei 5G-Anbieter.info In einem Interview mit 5G-Anbieter.info, einem Infoportal zum LTE-Nachfolger, erklärt Jörn Gutbier von diagnose:funk, welches Gefahrenpotential die Mobilfunktechnik birgt und erläutert Grundlegendes. Ganz am Ende des Interviews auf dieser Seite finden Sie noch Hintergrundinformationen zum elektromagnetischen Spektrum und wie wir Menschen es verändert haben.   5G-Anbieter.Info hat vorab gut……

weiterlesen

Wieso die WHO Mobilfunkstrahlung auf „krebsfördernd“ hochstufen müsste

Die Basis für die heute geltenden Grenzwerte für nicht-ionisierende Strahlung wurde ca. vor zwanzig Jahren gelegt. Dabei wurde angenommen, dass Mobilfunkstrahlung – oder allgemeiner: hochfrequente elektromagnetische Felder HFR-EMF – für den Menschen ausschließlich eine thermische Wirkung haben.   Im Jahr 2001 hat die Weltgesundheitsorganisation WHO beschlossen, niederfrequente elektromagnetische Felder (ELF-EMF) als „möglicherweise krebserregend für Menschen“ einzustufen. Im Jahr 2011 hat d…

weiterlesen

5G: Achtung PR-Artikel mal anders gelesen

Es herrscht ein neuer kalter Krieg zwischen Grossinvestoren und der breiten Bevölkerung. Von unersättlicher Gier getrieben will uns der zweitgrösste Industriezweig der Welt, einen neuen Mobilfunkstandart aufzwingen, der angeblich 100mal mehr Daten in 100mal höherer Geschwindigkeit übertragen und den Grossaktionären neue Milliarden in die Tresore spülen soll. Die Gesundheit von Mensch und Tier, von Flora……

weiterlesen

Wissenschaftler im Interview: Schädliche Auswirkungen der Mobilfunkstrahlung werden verborgen

Professor Franz Adlkofer kam ins RT Deutsch-Studio mit einer gewissen Skepsis. „Es ist ein schwieriges Thema“, sagte er. Schwierig vor allem, weil die Ergebnisse der langjährigen wissenschaftlichen Studien im Bereich „Biologische Wirkung der elektromagnetischen Felder“ den Interessen der Mobilfunkunternehmen zuwiderlaufen. Im Interview mit Maria Janssen erklärt Adlkofer, wie die wissenschaftlichen Untersuchungen abliefen und welche Ergebnisse……

weiterlesen

Tödliche Strahlung

Seit Einführung des Mobilfunks in England hat sich die Zahl bösartiger Hirntumore verdoppelt. von Franz Adlkofer | gefunden bei Rubikon vom 16.01.2019 Zwei britische Forschergruppen stellten bei der englischen Bevölkerung einen Anstieg tödlicher Gehirntumore fest. In Bezug auf die Ursachen sind sich die Experten uneinig, doch vieles spricht für die Mobiltelefonie. Die Medien schweigen oder verwirren die Bevölkerung……

weiterlesen

5G strahlendes Versprechen mit erhöhter Krebsgefahr

Die neue Generation des Mobilfunks 5G soll bis zu 1000-mal mehr Datenvolumen übertragen. Doch hinter den grossen Versprechen lauern möglicherweise erhöhte Krebsgefahr. Und die europäischen Regierungen wollen davon nichts wissen.   Sehr lesenswert. Artikel nur als PDF verfügbar Tagesspiegel 13.01.2019 | Harald Schumann und Elisa Simantke…

weiterlesen

Krebsrisiko durch 5G: Europa ignoriert die Gefahr

Die Technologie für den Mobilfunk steht im Verdacht, die Gesundheit zu schädigen. Aber die Regierungen fördern den Ausbau unbeirrt. Der geplante europaweite Ausbau des Mobilfunknetzes der fünften Generation (5G) birgt große ökonomische und technische Risiken und stößt bei der Bevölkerung in einigen EU-Ländern auf erheblichen Widerstand. Das berichtet das Journalistenteam Investigate Europe im Tagesspiegel am Sonntag. Demnach ist es……

weiterlesen

Guttannen wieder ohne 5G

Der mit gigantischem PR-Aufwand begonnene 5G-Versuchsbetrieb mit Schulkindern im Bergdorf Guttannen wurde vorzeitig beendet und die 5G-Antenne demontiert. Zum Bild oben: Ach, wie geht die Zeit doch so rasch vorüber! Das superschnelle 5G Ultra-Breitbandzeitalter in Guttannen ist, kaum begonnen, auch schon vorbei. Im Bild die Montage der 5G-Antenne Anfangs April 2018 Von Hans-U. Jakob (Gigaherz.ch) Schwarzenburg, 27.……

weiterlesen

Verdoppelung des bösartigsten Hirntumors

Verdoppelung der Häufigkeit von Glioblastomen – den bösartigsten aller Hirntumorarten – in England seit der Einführung der Mobiltelefonie Von Prof. Dr. med. Franz Adlkofer Pandora-Stiftung für unabhängige Forschung https://stiftung-pandora.eu/ Publiziert bei Gigaherz.ch am 14.12.2018 Am 28.10.2018 erschien in den Microwave News ein Bericht über die Ergebnisse zweier Forscher­gruppen, die in England von 1995 bis 2014 eine Zunahme von Glioblastomen festgestellt……

weiterlesen

Die neue Krebsstatistik des BFS

Das Eidgenössische Bundesamt für Statistik publizierte Ende November 2018 neue Zahlen zur Krebsstatistik in der Schweiz. Liebe Leserinnen und Leser, lasst Euch in Sachen Mobilfunk und Krebs bitte nicht ein X für ein U vormachen. Von Hans-U. Jakob, Gigaherz.ch Schwarzenburg, 5.Dezember 2018 In der Schweiz stieg die Anzahl an Standorten von Mobilfunkantennen in der Zeit von……

weiterlesen


  •  

    URS RASCHLE  |  Elektrosmog-Analysen | Lebensraum-Energetik | Lebens-Energetik | EMV-Tech
    Postfach | CH - 9113 Degersheim
    Telefon: +41 71 370 02 90 und +41 71 370 08 80  |  Mail: mail (ät) urs-raschle.ch