5G | NR Mobilfunk sowie andere Mobilfunksstandards

Die Betreiber SwisscomSunrise und Salt bewerben uns mit riesigen Plakaten und Werbespots über das super schnelle 5G Mobilfunknetz.

    • Industrievertreter und sogar Gemeinde und Kantons-Vertreter möchten uns überzeugen, dass die neue Technik die Zukunft bedeutet und keine gesundheitliche Relevanz hat. Ja sie meine sogar, dass ohne einen schnellen Auf- und Ausbau dieser Technik die Schweiz als Innovativer Arbeitsstandort ins Abseits kommen wird…
    • Kritische Stimmen über gesundheitliche eher negative Folgen werden ignoriert und Personen teilweise sogar persönlich angegriffen …
  • Die Wahrscheinlichkeit, dass die Strahlung der bisher angewandten Frequenzen Krebs auslösend ist, die Fruchtbarkeit und insbesondere vulnerable Organismen schädigt, wird durch neueste Forschungsergebnisse bestätigt gemäss neusten STOA-Bericht der EU (2021)

  • Wer behauptet 5G sei unbedenklich, gibt Nichtwissen als Wissen aus. >> mehr hierzu im Blog

Fakten zu 5G

  • Die Strahlenbelastung durch zusätzliche Mobilfunkantennen wird immer grösser werden!
  • 5G | NR Mobilfunk benützt teilweise die gleichen Frequenzen wie die bisherigen Mobilfunknetze.
  • Die Frequenzbereiche wurden im 2019 um die Bänder 700, 1400, 3600 MHz erweitert.
  • Mit 5G werden neue Antennen (Massiv-Mimo) installiert die Beamforming können.
  • Beamforming ist eine neue Technik die für 5G eingesetzt werden kann.
  • Mit Beamformig wird die Belastung für Nutzer und auch für alle die sich zur Zeit in der Nähe, bzw. im Beam-Strahl befinden, massiv erhöhen.
  • 4G|LTE und 5G|NR ist ein OFDEM Verfahren und daher ist die Signalcharakteristik ähnlich.
  • Es ist und bleibt ein gross angelegter Menschenversuch.
  • Hunderte von Studien die die negative Auswirkungen für die Gesundheit gefunden haben, werden von den Organisationen wie ICNIRP oder FSM die unsere Entscheidungsträger beraten bewusst ignoriert. (Siehe auch Blog-Beiträge 5G)
  • Die Gremien die die Politiker und Gesetzgeber beraten sind alle von der Industrie korrumpiert bzw. extrem stark durch die Lobby beeinflusst.
  • Die Rechtslage für die Erstellung von neuen Antennen oder für die Auswechslung ist nicht klar (Stand 2021).
  • Daher sollte/muss bei jeder Änderung dringend bei den Behörden insistiert werden. (Siehe auch Blog-Beiträge 5G)
  • 5G Mobilfunk mit Beamfomring kann nicht nachgemessen werden!
  • Es werden zur Kontrolle nur Berechnungen vorgenommen sowie Messungen des Dienstkanals bei denen die Betreiber zur Zeit der Messung involviert sind. Somit ist keine unabhängige Messung möglich!

Bemerkungen von unserer Seite

  • 2021 | viele 5G Antennen arbeiten in den herkömmlichen Frequenzen ohne Beamforming jedoch im DSS-Mode, was auch eine spezielle Charakteristik der Signalform aufweist.
  • 2021 | viele 5G Antennen die zwar Beamforming können, werden zur Zeit noch ohne diese Leistungssteigerung betrieben. Das wird sich aber laufend ändern.
  • 2022 | wir treffen immer mehr Antennen an die im oberen Frequenzband 3300-3800 MHz senden. Diese Antennen können auch Beamforming. Das Beamforming wird aber (noch) nicht bei allen aktiviert.
  • 2022 | Die Gesamtbelastungen in z.B. Städten nehmen deutlich zu. Vorallem die oberen Etagen der Wohnblock’s, die mit der schönen Aussicht, sind exponierter.
  • 2022 | Gesundheitsfragen -> lesen Sie den EU-Bericht “Studienlage: Gesundheitliche Auswirkungen von 5G” in unserm Blog
close

Kommentare sind geschlossen.


  • Newsletter anfordern


  • URS RASCHLE  |  ELEKTROSMOG-ANALYSEN | BIO-ELEKTROTECHNIK® | ELEKTROBIOLOGIE | EMV-TECH · EMV/U | LEBENS-ENERGETIK

    CH - 9113 Degersheim | Hörenstrasse 1 | Telefon: +41 71 370 02 90 und +41 71 370 08 80  |  Mail: mail (ät) urs-raschle.ch  | >> Klick für direkt Kontaktaufnahme >>