Keine WLAN-Strahlung an Schulen

Für WLAN-freie Schulen und Kindergärten

Mitmachen bei der Aufklärung über WLAN

 

diagnose:funk hat durch Experten mehr als 100 Studien zur WLAN-Strahlung auswerten lassen. Ergebnis: WLAN an Schulen oder gar in Kindergärten darf nicht eingesetzt werden.

An Schulen sollen immer mehr mobile Geräte, v.a. Tablets und Smartphones eingesetzt werden. Ihre Nutzung erfordert die Installation von Routern und WLAN-Access-Points, die über hochfrequente elektromagnetische Wellen die Daten übertragen. Die bisher größte Auswertung der wissenschaftlichen Literatur zur WLAN-Frequenz 2,45 MHz in der Zeitschrift ‚umwelt-medizin-gesellschaft‘ ergab: Mehr als 100 Studien weisen nach, dass durch WLAN-Netze und Endgeräte die Schüler erheblichen gesundheitlichen Risiken ausgesetzt sind. Schon nach kurzer Zeit kann z.B. die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit deutlich herabgesetzt werden. In Folge kann dies weitreichende Auswirkungen auf die psychische Entwicklung, den Lernerfolg und Berufschancen haben.

Das Infopaket

diagnose:funk stellt hierzu neues Informationsmaterial zur Verfügung:

  • Neuer Flyer im Format DIN lang: "WLAN an Schulen? Ärzte warnen vor Risiken für Kinder und Lehrer".
  • Zweiseitiges Infoblatt im Format A4: "WLAN an Schulen. Was Sie über den Einsatz von kabellosen Lerngeräten wissen sollten".
  • Musteranschreiben
  • Studienüberblick / Review "Biologische und pathologische Wirkungen der Strahlung von 2,45 GHz auf Zellen, Kognition und Verhalten". Erschienen in der Zeitschrift umwelt-medizin-gesellschaft 1/2018.

Die Materialien können im diagnose:funk Shop als Info-Paket gedruckt bestellt werden:
https://shop.diagnose-funk.org/WLAN-Info-Paket


Selbst aktiv werden!

Ergreifen Sie die Initiative an Ihrem Ort, in der Kindertagesstätte und Schule Ihrer Kinder und Enkel, in Ihrem Gemeinderat, dass ein Bewusstsein über die Risiken von WLAN entsteht.

Diese Materialien sollten Rektoren, Lehrer, Erzieher, Elternbeiräte und Eltern bekommen, sie entscheiden nämlich autonom, ob an Ihrer Einrichtung WLAN installiert wird. Sie können dazu beitragen, dass sie diese Informationen bekommen.

Nutzen Sie unser Infopaket oder eine Auswahl der Infos und geben Sie diese z.B. an die EinrichtungsleiterInnen, die LehrerIn/ErzieherIn oder den Elternbeirat Ihres Kindes weiter - vielleicht am Besten mit einem kurzen Begleitbrief >> siehe Musterbriefvorlage unter Downloads. 

Weitere Informationen und Artikel, Warnungen von Ärzten, sowie Ansätze zu technischen Lösungen für Schulen​ finden Sie hier >>>

Niemand möchte seine Kinder oder Familie einem solchen gesundheitlichen Risiko ausgesetzt sehen und sollte daher auch die WLAN-Nutzung zuhause überdenken. Nutzen Sie Router und Endgeräte möglichst kabelgebunden. Das ist schneller, störungsärmer, abhörsicherer und ohne Funkstrahlung! Informieren Sie sich!


 


Stellungannahmen zur Übersichtsstudie zur Strahlung von 2,45 GHz.

Format: A4 Seitenanzahl: 8 Veröffentlicht am: 17.03.2018 Sprache: Deutsch Herausgeber: diagnose:funkFür WLAN-freie Schulen und Kindergärten!

 

Für WLAN-freie Schulen und Kindergärten!

Autor: diagnose:funk
Inhalt: diagnose:funk hat Ärzte und Wissenschaftler zur Bedeutung des Studienüberblicks (Review) "Biologische und pathologische Wirkungen der Strahlung von 2,45 GHz auf Zellen, Fruchtbarkeit, Gehirn und Verhalten" von Dipl. Biol. Isabel Wilke, Redakteurin des ElektrosmogReports, um eine persönliche Stellungnahme gebeten.

WLAN an Schulen?

Format: DIN lang Seitenanzahl: 6 Veröffentlicht am: 15.02.2018 Bestellnr.: 316 Sprache: Deutsch Herausgeber: diagnose:funk

 

Ärzte warnen vor Risiken für Kinder und Lehrer

Inhalt: An Schulen sollen immer mehr mobile Geräte, v.a. Tablets und Smartphones eingesetzt werden. Ihre Nutzung erfordert die Installation von Routern und WLAN-Access-Points, die über hochfrequente elektromagnetische Wellen die Daten übertragen. diagnose:funk zeigt Risiken und technische Lösungen für Schulen auf.

WLAN an Schulen

 

Was Sie über den Einsatz von kabellosen Lerngeräten wissen sollten

Schulleiter, Lehrer und Elternbeiräte sollten sich vor der Einführung von WLAN mit der Studienlage auseinandersetzen und folgendes besprechen:


 

Leseprobe: Biologische und pathologische Wirkungen der Strahlung von 2,45 GHz auf Zellen, Fruchtbarkeit, Gehirn und Verhalten

Review veröffentlicht in umwelt • medizin • gesellschaft

 

Inhalt: Dieser Artikel ist ein systematischer Review von Studien zu den Wirkungen nicht-ionisierender Strahlung in der Mikrowellen (MW)-Frequenz 2,45 GHz (2.450 MHz), die hauptsächlich für WLAN / WiFi-Anwendungen (Wireless Local Area Network) und den Mikrowellenherd genutzt wird.


 

Studienrecherche 2018-1

Format: A4 Seitenanzahl: 24 Veröffentlicht am: 16.02.2018 Sprache: Deutsch Herausgeber: diagnose:funk

 

Im Focus: WLAN

Autor: diagnose:funk
Inhalt: Ergänzung zum WLAN-Review 2018 in umwelt-medizin-gesellschaft „Biologische und pathologische Wirkungen der Strahlung von 2,45 GHz auf Zellen, Fruchtbarkeit, Gehirn und Verhalten" von Isabel Wilke.

Musterbrief für die Auseindersetzung um WLAN an Schulen und Kindergärten

Digitale Bildung / Einführung von WLAN an Schulen und Kindergärten

 


 

Kommentare sind geschlossen.


  • Kontaktieren Sie uns:

    URS RASCHLE
    Elektrosmog-Analysen | Lebensraum-Energetik | Lebens-Energetik | EMV-Tech
    Amselstrasse 7 | CH - 9113 Degersheim

    Tel: +41 (0)71 370 02 90 oder +41 (0)71 370 08 80 | Mail: mail (ät) urs-raschle.ch