URS RASCHLE [öffentlich]
63 subscribers
289 photos
99 videos
20 files
560 links
ELEKTROSMOG-ANALYSEN
BIO-ELEKTROTECHNIK
ELEKTROBIOLOGIE
LEBENS-ENERGETIK
Download Telegram
URS RASCHLE [öffentlich]
Photo
Vortragsveranstaltung 06.05.2022 | Warum wir unsere Gesundheit und Umwelt vor der Mobilfunkstrahlung schützen müssen

Mit dem rasant zunehmenden digitalen Datenverkehr sind wir rund um die Uhr einer immer stärkeren Mobilfunkstrahlung ausgesetzt. Nirgends können wir uns dieser entziehen, weder im öffentlichen Raum noch bei der Arbeit oder im eigenen Heim – dort oft nicht einmal für die nächtliche Erholung. Die SaferPhone-Initiative will die allgemeine Belastung durch alle Arten nichtionisierender Strahlung (NIS) für Mensch, Tier und Umwelt reduzieren.

Vortragsveranstaltung | 06. Mai 2022 | 18:00 bis ca. 20:00
Kulturpark, Pfingstweidstrasse 16 8005 Zürich

Platzzahl beschränkt – wir bitten um Anmeldung: veranstaltungen@frequencia.ch

Die Vortragsredner gehen auf die Hintergründe ein, benennen die Strahlungsquellen und zeigen die Auswirkungen auf Mensch, Tier und Umwelt:

• Die SaferPhone-Initiative
Marcel Hofmann, Elektroingenieur, Mitglied des Initiativkomitees, informiert über die Forderungen der Volksinitiative.


• Quellen der Elektrosmog-Belastung
Urs Raschle, Elektrobiologe, nennt die Strahlungsquellen und zeigt, wie wir damit umgehen und uns selbst schützen können.


• Menschen unter Mobilfunkbelastung
Tomáš Hraško, Arzt und Umweltmediziner, zeigt biologische Wirkungen bei Elektrosensibilität und informiert über deren Therapie-Möglichkeiten.


• Tiere unter Mobilfunkbelastung
Prof. Dr. med. vet. Michael Hässig zeigt Ergebnisse seiner Forschungsarbeiten bei Kühen und Kälbern auf strahlungsbetroffenen Bauernhöfen.


• Diskussion

https://urs-raschle.ch/vortragsveranstaltung-06-05-2022-warum-wir-unsere-gesundheit-und-umwelt-vor-der-mobilfunkstrahlung-schuetzen-muessen/
Weltklimarat lässt Bombe platzen: Künstliche Staubwolken als neue Klimaschutzmassnahme!

Laut Klimaabkommen streben die Länder der Welt an, die Erwärmung auf 1,5 Grad zu begrenzen. Dieses Niveau dürfte laut Weltklimarat in den kommenden 20 Jahren erreicht oder überschritten werden.

Nun fordert der Weltklimarat in seinem neusten Bericht noch radikalere Massnahmen wie das Absaugen von Kohlenstoffdioxid aus der Atmosphäre oder die Verdunkelung der Sonne, was faktisch ein gefährlicher, experimenteller Eingriff in das Ökosystem der Erde darstellt.

Die Technologie, um Kohlenstoffdioxid aus der Atmosphäre abzusaugen, ist übrigens schon entwickelt worden und heisst Carbon Capture and Storage (CCS). Finanziert wurde das Projekt laut The Times von dem Oligarchen Bill Gates, der wiederum zu den einflussreichsten Drahtziehern des Corona-Schwindels gehört.

Nebst dem Absaugen des lebenswichtigen Kohlenstoffdioxids hat Bill Gates laut der Frankfurter Rundschau auch die Technologie zur Abschirmung der Sonne finanziert.

Beobachtungen und einschlägigen Enthüllungen zufolge, müssen wir leider davon ausgehen, dass der Einsatz von Geoengineering bereits läuft. Frappant ist, dass die Abschirmung der Sonne gemäss der Methode von Bill Gates tatsächlich durch das Pusten von Staub in die Atmosphäre erreicht werden soll. Folglich stellt sich die Frage, ob der angebliche Saharastaub nicht schon Bestandteil des Geoengineerings ist...

https://www.legitim.ch/post/weltklimarat-l%C3%A4sst-bombe-platzen-k%C3%BCnstliche-staubwolken-sind-neue-klimaschutzmassnahmen


Matthias Langwasser auf Telegram:
https://t.me/matthiaslangwasser
URS RASCHLE [öffentlich]
Photo
Electrosensitivity Foundation – EHS-Forschung mit Dariusz Leszczynskis

Die Finnish Electrosensitivity Foundation hat Dariusz Leszczynski ein Stipendium für EHS-Studien verliehen. Ein Aufruf für freiwillige EHS-Teilnehmer und eine sehr kurze Beschreibung, worum es bei diesem Projekt geht, wurde bereits veröffentlicht.

Näheres dazu unter:
https://betweenrockandhardplace.wordpress.com/2022/04/11/grant-awarded-leszczynskis-ehs-project-has-started-and-is-looking-for-additional-volunteers/

Zu diesem Zeitpunkt haben sich über 120 EHS-Personen aus Australien, Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, Italien, den Niederlanden, Norwegen, Peru, Polen, Schweden, der Schweiz und den USA freiwillig gemeldet und erhalten heute eine E-Mail mit Reihe von Vorfragen.

Je mehr Freiwillige sich an dem Projekt beteiligen, desto fundiertere und verlässlichere Schlussfolgerungen zu EHS können gezogen werden. Wenn Sie eine Person sind, die an EHS leidet und

    – ein Arzt bei Ihnen EHS diagnostiziert hat oder
    – Sie von einem Arzt untersucht wurden,…

https://urs-raschle.ch/electrosensitivity-foundation-ehs-forschung-mit-dariusz-leszczynskis/
URS RASCHLE [öffentlich]
Photo
US-Militär überträgt Strom drahtlos über 1 Kilometer

Artikel aus glolem.de vom 22.04.2022

Das US-Verteidigungsministerium will Truppen im Einsatz künftig aus dem Weltall mit Strom versorgen. Die Technik wurde auf der Erde erfolgreich getestet.

Laden aus der Ferne: Das US-Militär hat in einem Test gezeigt, dass es möglich ist, elektrische Energie über eine größere Entfernung drahtlos zu übertragen.

Ein Team des Naval Research Laboratory (NRL), einer Forschungseinrichtung der US-Marine, hat elektrische Energie mit einer Leistung von 1,6 Kilowatt über eine Entfernung von einem Kilometer übertragen. Nach Angaben des NRL war es “die bedeutendste Demonstration von Power Beaming seit fast 50 Jahren”.

Für die Übertragung durch die Luft wird der Strom in Mikrowellen gewandelt. Diese werden dann in einem gerichteten Strahl auf einen Empfänger gesendet. Als Sendeantenne dient eine Schüssel, die es…

https://urs-raschle.ch/us-militaer-uebertraegt-strom-drahtlos-ueber-1-kilometer/
Fortsetzung/Perpetuierung staatlicher Corona-Willkür in der Schweiz👇👇

Heutige Medienmitteilung des BR:
[…] Der Bundesrat möchte sicherstellen, dass dem Bund einzelne Instrumente zur Bewältigung der Covid-19-Epidemie auch über das Jahr 2022 hinaus zur Verfügung stehen. Er hat an seiner Sitzung vom 27. April 2022 entschieden, beim Parlament eine punktuelle Verlängerung des Covid-19-Gesetzes bis im Sommer 2024 zu beantragen, etwa für die Entwicklung von Covid-19-Arzneimitteln, für die Ausstellung von Covid-Zertifikaten, insbesondere für Auslandreisen, oder für die Übernahme der Testkosten. Die Vorschläge gehen vorerst bis am 9. Mai 2022 in die Konsultation bei den Kantonen; die Verabschiedung der Botschaft ist vor der Sommersession geplant.“

Medienmitteilung BR (27.04.2022):
https://www.admin.ch/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen/bundesrat.msg-id-88244.html

Kommentar:
Vielleicht gut gemeint, aber nach allem, was wir heute wissen (müssen!) falsch und verfassungswidrig.

Der Bundesrat möchte in dauerhaft vorauseilendem Souveränitätsverzicht gegenüber einer inkompetenten WHO sicherstellen, dass dem Bund diverse (von der WHO „empfohlene“) untaugliche Instrumente zur Bewältigung einer längst beendeten „Covid-19-Epidemie“ auch über das Jahr 2022 hinaus zur Verfügung stehen, z.B.: PCR-Tests; Zertifikate etc..

Diese Methoden sind unnötig, untauglich und schädlich. Sie verletzen die Grundrechte der Bürger auf reiner Willkürbasis.

Darum ist es so wichtig, dem Bundesrat und dem Parlament wieder und wieder darzulegen, dass und warum die faktischen und rechtlichen Grundlagen für einschränkende und schädliche Massnahmen (und für Abweichungen von der verfassungsrechtlichen Grundordnung) im Zusammenhang mit SARS-CoV-2 keinesfalls bestehen.

(=> s. obiger Post des Juristen Komitees vom 26.04.2022 betr. Stellungnahme zum Grundlagenpapier des Bundesrates vom 30.03.2022)
Forwarded from Vivoterra
Netzfund:
Pepsi Co, der Eigentümer von NAKED, hat einen Rechtsstreit in Höhe von 9 Millionen Dollar beigelegt, bei dem es um die Behauptung ging, die Naked Drinks seien völlig naturbelassen.
Tatsächlich wurde festgestellt, dass sie einen Haufen übler Chemikalien enthalten, darunter Formaldehyd (ein Nervengift, das zum Einbalsamieren von Leichen verwendet wird), Fibersol-2 (eine lösliche GVO-Maisfaser, die als kalorienarmer Füllstoff dient), künstliche Inhaltsstoffe wie Kalziumpantothenat, das synthetisch aus .... hergestellt wird. Ja, Formaldehyd.

Die Getränke wurden nie aus den Regalen zurückgerufen!!!

Als Reaktion auf die Klage haben sie das Wort "NATURAL" vom Etikett entfernt.

Es ist immer noch das gleiche giftige Gebräu wie vorher.

Vivoterra - Die Schatzkammer des Wissens | Bitte Kanal abonnieren und Teilen 🙏 t.me/Vivoterra
URS RASCHLE [öffentlich]
Photo
Neue Studie: Mobilfunkmasten können oxidativen Stress auslösen

diagnosefunk.org vom 06.05.2022

Wieder bestätigt eine Studie, warum der Widerstand gegen Mobilfunkmasten berechtigt ist. Die Dauerstrahlung wirkt auf den Organismus und löst oxidativen Zellstress aus.

Die Studie von Zosangzuali et al. weist nach, dass die Strahlung von Mobilfunkmasten oxidativen Stress, also eine Überproduktion von freien Radikalen hervorruft, kurz gefasst: Oxidativer Stress ist eine Grundlage vieler entzündlicher Erkrankungen, er schwächt das Immunsystem. Das EMF-Portal definiert es so:

Oxidativer Stress entsteht, wenn oxidative Vorgänge durch freie Radikale (z.B. Wasserstoffperoxid) die Fähigkeit der antioxidativen Prozesse zur Neutralisation übersteigen und das Gleichgewicht zugunsten der Oxidation verschoben wird. Verschiedene Schädigungen in den Zellen können hervorgerufen werden, z.B. Oxidation von ungesättigten Fettsäuren, Proteinen und DNA.

Zu diesem Wirkmechanismus finden Sie auf dieser Homepage den Grundsatzartikel Mobilfunktechnik,…

https://urs-raschle.ch/neue-studie-mobilfunkmasten-koennen-oxidativen-stress-ausloesen/
Forwarded from Real_Hero
Media is too big
VIEW IN TELEGRAM
🇨🇭🇫🇷 Schweiz & Frankreich – kann es sein…?
04.05.2022

Video mit gemeinsamen und erhellenden Fragen zur Parallelität der Aktionen und Reaktionen in der Schweiz, Frankreich und Deutschland.

RDH: Rechne, Denke und Handle

Getreu diesem Motto möchten wir Euch keine Vorgaben machen, sondern zu eigenverantwortlicher Recherche anregen.

Wir wünschen Euch neue Erkenntnisse mit dem Video.

Real_Hero Kanal abonnieren
Forwarded from Lebenskraft TV
Da hat ein Landwirt einen Mais von hervorragender Qualität angebaut. Jedes Jahr hat er den Preis für den besten Mais gewonnen. Ein Jahr interviewte ihn ein Journalist und lernte etwas Interessantes darüber, wie er es pflegt.
Der Journalist stellte fest, dass der Bauer seinen Saatmais mit seinen Nachbarn teilt. Wie kannst du dir leisten, deinen besten Saatmais mit deinen Nachbarn zu teilen, wenn sie jedes Jahr Mais produzieren, die mit deinem eigenen konkurrieren? fragt der Journalist. Warum, Sir, antwortete der Bauer, Wusstest du das nicht? Der Wind hebt die Pollen des Mais auf und schwirrt ihn von Feld zu Feld. Wenn meine Nachbarn Mais in geringerer Qualität anbauen, wird die Kreuzverstärkung die Qualität meines Mais schrittweise verschlechtern. Wenn ich guten Mais wachsen möchte, muss ich meinen Nachbarn helfen, guten Mais anzubauen. Gleiches gilt für unser Leben. Wer sinnvoll leben will, muss dazu beitragen, das Leben anderer zu bereichern.
Forwarded from Eva Herman Offiziell
Media is too big
VIEW IN TELEGRAM
‼️‼️mRNA-Impfung bald in Lebensmitteln? Dunkle Pläne zur Kontrolle der Menschheit

#USRedaktion

Wenn Verschwörungen wahr werden

Monsanto plant u.a. mit Hilfe von Bill Gates die vollständige Kontrolle unserer Lebensmittel. Geplant ist mit mRNA-Impfstoffen versetztes Gemüse.

Realisiert werden sollen die Pläne mit vertikalem Indoor-Farming - eine Methode, bei der Pflanzen in riesigen Lagerhäusern gestapelt gezüchtet werden. Firmen produzierten bereits genverändertes Saatgut, das speziell für diese vertikalen Farmen entwickelt wurde. Die “University of California” entwickle sogar mRNA-Impfstoffe, mit denen Salatköpfe versetzt werden sollen.

Parallel dazu laufen Pläne der US-Arzneimittelbehörde “FDA”, Nahrungsmittel nachverfolgbar zu machen. Verbunden mit einem Sozialkreditsystem nach chinesischem Vorbild ließe sich so ein totalitäres System schaffen werden, in dem nur derjenige Essen kaufen darf, der sich konform verhält.

https://www.eva-herman.net/offiziell/?beitrag=93024
This media is not supported in your browser
VIEW IN TELEGRAM
Dr. Mike Yeadon: "Ich schätze... Es gibt einen Plan, die Lebensmittelversorgung so weit zu reduzieren, dass man vom Staat abhängig ist... was zu Lebensmittelunruhen führen könnte... und dann zum Kriegsrecht oder zur Rationierung, je nachdem, was man will.