Wasserfilter MMS Komplettset

CHF 299.00

Leistungsstarker Trinkwasserfilter für den Haushalt mit innovativem Micro-Membran-System 0,1 Mikron Porengröße.
Dies ist ein Komplett-Set bestehend aus einem vormontierten Filterkopf mit Schläuchen und einer Filterkartusche

Lieferzeit: ca.10 Tage

Artikelnummer: MMS-Water-Filter Kategorie: Schlagwörter: ,

Details

Unser leistungsstarker Trinkwasserfilter für den Haushalt

  • HÖCHSTE WASSERQUALITÄT ✓ Dank des innovativen 3-stufigen Filtersystems: Stufe I: Anti-Kalk-Aktivator – Stufe II: Aktivkohleblock – Stufe III: Micro-Membran-System – für bestmögliche Qualität zum TOP-Preis!
  • EINFACHSTE HANDHABUNG ✓ das vormontierte anschlussfertige Komplettsystem ist auch ohne Fachkenntnisse schnell und sicher angebracht – Siehe unser Montagevideo!
  • LABOR-GEPRÜFT & SICHER ✓ unabhängig von 2 deutschen Laboren geprüfte Filterleistung. Filtert Pestizide, Herbizide, Insektizide, Medikamentenrückstände, Hormone, Metalle & Schwermetalle (z.B. Blei, Eisen & Kupfer), Micro-Plastikkügelchen, Aluminium sowie Glyphosat & Glyfosinat
  • LEISTUNGSSTARK & LANGLEBIG ✓ Durchflussleistung von bis zu 4,5 Liter/Minute & bis zu 11.200 Liter oder bis zu 12 Monate Standzeit (was zuerst eintritt) – dies entspricht mehr als der doppelten Leistung anderer marktüblicher Kartuschen
  • DER PURE GESCHMACK ✓ sichere Dir und Deiner Familie jetzt gereinigtes, wohlschmeckendes und wohltuendes Wasser für ein besseres Lebensgefühl!

 

Unser Leistungsstarker Trinkwasserfilter für den Haushalt mit innovativem Micro-Membran-System 0,1 Mikron Porengröße

Wasser ist Leben – und unser wichtigstes Lebensmittel. Es ist erschreckend aber leider wahr: Obwohl Rückstände von über 50.000 Stoffen in unserem Trinkwasser gefunden werden können, gibt es bislang nur für eine Handvoll dieser zum Teil gesundheitsschädigenden Stoffe Grenzwerte und für noch weniger irgendwelche gesetzlichen Bestimmungen. Somit bleibt eines allen voran festzustellen: Für den Schutz Deiner Familie bist DU alleine verantwortlich! Sauberes, reines und absolut unbedenkliches Wasser aus dem Hahn zu bekommen, diese Zeiten sind – sofern sie jemals existiert haben – vorbei!

PROBLEM: Kläranlagen können nicht alle diese Belastungen entfernen. Selbst wenn die Wasserversorger sauberes und keimfreies Wasser in das städtische Leitungsnetz einspeisen, fließt es durch stark veraltete und oft kontaminierte Leitungen zu Dir.

DIE LÖSUNG: Daher ist eine tiefengründliche Filterung kurz vor der Entnahmestelle sinnvoll, um die Gesundheit Deiner Familie zu schützen. Der MMS-Water-Filter ist ein dreistufiger Trinkwasserfilter für Endverbraucher mit Top-Leistung und einem hygienischem Schnell-Wechsel-System. Der Filter entfernt mechanisch Substanzen und Schwebestoffe wie Asbestfasern, die größer sind als 0,1 Mikron. Damit ist der Filter bis zu 50-mal gründlicher als herkömmliche Geräte mit 5 Mikron Porengröße. Außerdem filtert der MMS-Water-Filter Chlor und Chlorverbindungen (FCKW), organische Verbindungen wie Pestizide und Pestizidrückstände, Herbizide, Insektizide, Medikamentenrückstände, Hormone und hormonähnliche Substanzen, Geruchsstoffe, Verfärbungen, Metalle und Schwermetalle (z.B. Blei, Eisen und Kupfer). Er kann auch Micro-Plastikkügelchen, Aluminium (Geo-Engineering) sowie Glyphosat und Glyfosinat weitestgehend entfernen, welche neuerdings im Trinkwasser gefunden wurden. Das Micro-Membran-System (MMS) ermöglicht darüber hinaus eine wirksame Entfernung (99,9999%) von Bakterien, Pilzen und Parasiten und macht das Wasser mikrobiologisch rein.

Hol Dir jetzt den MMS-Water-Filter von AQUARIUS pro life! Für eine gesunde Zukunft Deiner Familie!

 

Die 3 Stufen des AQUARIUS pro life Wasserfilters:

Stufe I: Anti-Kalk-Aktivator
Zunächst durchläuft das Wasser einen lebensmittelechten Mineral-Mix, dieser schützt vor hartnäckigen Kalkablagerungen und verändert die Struktur des Wasser (Ionenaustausch) dahingehend, dass die nachfolgende Filterstufe z.B. Schwermetalle noch besser herausfiltern kann. Außerdem findet hier eine effektive Vorfilterung statt.

Stufe II: Aktivkohleblock
Das Filtermaterial der zweiten Stufe besteht aus Aktivkohle, die aus Kokosschalen, einem nachwachsenden Rohstoff, hergestellt werden. Während viele Aktivkohlefilter eine lockere Schüttung verwenden, benutzen wir eine extrem verdichtete Pressung! Nur dadurch kann die enorm breitbandige Filterwirkung erreicht werden, bei gleichzeitig hohem Wasserdurchfluss von ca. 4,5 Litern pro Minute.

Dieser Aktivkohleblock hat gleich 3 Wirkmechanismen:
1. Siebwirkung – die sehr feinen Poren (0,3 Mikron) filtern Stoffe wie Sand, Rost, Asbestfasern, Schwebeteilchen sowie Bakterien und einzellige Parasiten aus dem Wasser heraus!
2. Adsorptionswirkung – die sog. Van-der-Waals-Kräfte binden Stoffe wie Blei, Kupfer, Fungizide, Pestizide und Herbizide durch atomare Kräfte an die Aktivkohle!
3. Katalysatorwirkung – dies bedeutet die Aktivkohle fördert chemische Umwandlungsprozesse ohne selber verbraucht zu werden. So werden z.B. gefährliche Chlorverbindungen dem Wasser entzogen!

Stufe III: Micro-Membran-System
Unser innovatives Micro-Membran-System (MMS) mit einer Porengröße von nur 0,1 Mikron bildet die dritte und gründlichste Filterstufe. Nur sehr wenige Filter der Referenzklasse haben eine so feine Porengröße. Hier werden alle Schwebeteilchen und kleinste Bakterien, Pilze und Parasiten sicher zurückgehalten. Die Leistung und Qualität unseres Trinkwasserfiltersystems wurde von 2 unabhängigen deutschen Laboren geprüft und bestätigt! Siehe Laborberichte unter dem Reiter Downloads.

Wichtige Kunden-Information
Unser Wasserfilter hat keinen Einfluß auf den pH-Wert, den Mineralgehalt oder elektrischen Leitwert des gefilterten Wassers!
Der Wasserfilter ist ein Hygiene-Produkt und kann nach Entsiegelung oder Einbau nicht zurückgenommen werden!
Bei Fragen zum Einbau bitte daher VORHER an unseren Email-Support wenden!

Einsatzbereich:

Der MMS-Water-Filter darf nur an der städtischen Trinkwasserleitung (keine privaten Brunnen) und bei normalen Hauswasserdruck von 3-4 bar (keine Niederdruckleitungen) betrieben werden. Er wird meistens in der Küche unter der Spüle (aufrecht oder liegend) installiert. Man kann ihn zwischen die Kaltwasserzufuhr einbauen und benötigt dann keinen zusätzlichen Wasserhahn für das Trinkwasser. Alternativ kann er auch an einen separaten Wasserhahn angeschlossen werden (nicht im Lieferumfang). Der Einbau dauert nur 5 – 10 Minuten, ein Filterwechsel ist in 1 Minute hygienisch erledigt.

Lieferumfang:

1x Filterkartusche (L=370mm , ø=88mm), versiegelt
1x vormontierter Filterkopf 3/8″ mit Wandhalter, 2x 50cm Schläuche (3/8″), mit Rückflussverhinderer und Einbauanleitung

Umweltfreundlich:

Der MMS-Water-Filter ist aus mehrfacher Hinsicht sehr umweltfreundlich. Er verbraucht keinen Strom, benötigt keine Chemikalien, erzeugt kein Abwasser wie z.B. Umkehrosmose-Anlagen und erfordert auch kein aufwendiges Entkalken. Außerdem führt die mehr als doppelt so hohe Kapazität wie herkömmliche Filter zu mehr als 50% weniger Abfall, weniger Transportkosten und Abgase pro Jahr.

Technische Daten:
Min. Durchfluss: 4,5 l /min bei 7 bar (bei neuer Kartusche)
Max. Druck: 8,0 bar
Temperatur: min. 3 °C – max. 38 °C
Filterkapazität: 11.200 Liter oder max. 1 Jahr (was zuerst eintritt)
Kartusche: Anti-Kalk-Aktivator, gesintertem Aktivkohleblock 0,3μm Micro-Membran-System 0,1μm
Anschluss: 3/8″

Einbaumaße des Komplettsets: 390mm x 95mm x 95mm (stehend oder liegend möglich)

Konformität:
EU Regulation 10/2011, European Directive 98/83/CE, DM 25/2012, DVGW (W543), KTW-A, W270. Unser Filter entspricht vollständig den EU-Vorgaben für Materialien, die mit Nahrung und Trinkwasser in Kontakt kommen.

Haftungsausschluss:

Der Einbau ist einfach und schnell gemacht. Dennoch empfehlen wir aus versicherungstechnischen Gründen den Ersteinbau durch einen Handwerker oder Fachmann! Der Hersteller haftet nicht für Schäden und Folgeschäden aus unsachgemäßer Montage oder Modifikation! Die jährlichen Filterwechsel können dann ohne Fachmann erfolgen. Die Dreiecke oben auf dem Filterkopf geben die Wasser-Flussrichtung vor. Bei Nichtbeachtung kann der Filter beschädigt werden! 

Wichtige Kunden-Information
Unser Wasserfilter hat keinen Einfluß auf den pH-Wert, den Mineralgehalt oder elektrischen Leitwert des gefilterten Wassers!
Der Wasserfilter ist ein Hygiene-Produkt und kann nach Entsiegelung oder Einbau nicht zurückgenommen werden!
Bei Fragen zum Einbau bitte daher VORHER an unseren Email-Support wenden!

*1 Achtung: Der MMS-Water-Filter erfordert eine regelmäßige periodische Wartung! Um eine gleichbleibende Trinkwasserqualität zu gewährleisten, sollte die Filterkartusche alle 12 Monate bzw. nach 11.200 Litern gewechselt werden. Die angegebene Leistung und Kapazität ist abhängig von der jeweiligen Wasserqualität und dem örtlichen Wasserdruck und kann variieren. Wenn der Durchfluss stark abgenommen hat, ist das Ende der Filterkapazität erreicht und ein Wechsel der Kartusche ist notwendig. Die alte Kartusche kann im Hausmüll entsorgt werden. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

TARIC-No 84212100 


Zusätzliche Information

Welchen (elektrischen) Leitwert hat Wasser nach dem Filter?

Solche und ähnliche Fragen erreichen uns immer wieder zu unserem MMS-Water-Filter. Nach dem aktuellen Stand der Erkenntnisse spielt der ppm-Wert bzw. die Leitfähigkeit KEINE Rolle für die Beurteilung der Trinkwasserqualität. Auch nicht im alternativen Bereich. Diese ppm-Leitwert Messgeräte werden leider häufig als Marketinginstrument einiger Verkäufer (meist bei Umkehrosmoseanlagen) verwendet. Es handelt sich aber hierbei um eine unzulässige Vereinfachung. Man misst damit lediglich die Anzahl von ionisierten Teilchen im Wasser, aber nicht wieviel von welchen. Ob harmloses Natrium, Calcium, Magnesium oder z.B. giftiges Arsen, Blei oder Uran macht aber für den Körper schon einen Unterschied. Schon mit einer kleine Prise Kochsalz in einem Glas Wasser steigt der Leitwert deutlich an. Ist Dein Kochsalz jetzt giftig oder gesundheitsgefährdend?

Fazit: Durch Messung des elektrischen Leitwertes lässt sich NICHT auf die Qualität des Trinkwassers oder des Filters schließen!

Aus diesem Grunde geben wir keine Angaben zum Leitwert an.

Unser MMS-Water-Filter verändert NICHT oder nur minimal den Leitwert des gefilterten Wassers!

Übrigens: In der weltweit sehr strengen Deutschen Trinkwasserverordnung (TrinkwV) wird der elektrische Leitwert nur in Zusammenhang mit der Korrosion der Leitungen erwähnt. Ist der Mineralgehalt zu hoch, kann zwischen edlen und unedlen Metallen in den Leitungen ein Strom fließen und diese rosten lassen.

pH-Wert des Wassers

Der pH-Wert gibt die Konzentration freier Wasserstoff Ionen in einer wässrigen Lösung an. Die Mess-Skala des pH-Wertes reicht von 1 bis 14, wobei alle Werte unter 7 immer saurer und alle Werte über 7 immer basischer sind, 7 gilt als neutral. Trinkwasser hat normalerweise einen neutralen (7) bis schwach alkalischen pH-Wert (8,5). Die Deutsche Trinkwasserverordnung legt als Richtwert einen pH-Wert zwischen 6,5 und 9,5 fest.

Unser Wasserfilter verändert NICHT den pH-Wert des gefilterten Wassers!

Einfluss des pH-Wertes auf den menschlichen Körper

Unser Körper braucht ein präzise ausbalanciertes Wechselspiel aus Säuren und Basen um alle Stoffwechselprozesse effektiv zu steuern. Leider ist die moderne Ernährung sehr pH-sauer (z.B. beträgt der pH-Wert von Cola 2-3). Der Ansatz basisches Wasser zu trinken, kam wohl ursprünglich aus Japan/Korea, wo man das Kangan-Wasser erfunden und damit auch Krankheiten behandelt hat. Aber dennoch sollte man dies als zeitlich befristetes Therapeutikum sehen und nicht als alltägliches Trinkwasser. Außerdem sollte es nur zu bestimmten Zeiten getrunken werden. Basisches Wasser zu den Hauptmahlzeiten würde nämlich die für unsere Immunabwehr wichtige Magensäure neutralisieren und zusätzlich auch die Verdauung schwächen. Es gibt daher bessere Möglichkeiten zu entsäuern wie z.B. über Atemtechniken, basische Bäder und die richtige Ernährung als Tag und Nacht basisches Wasser zu trinken. Einige bekannte Heilquellen mögen zwar leicht basisches Wasser haben, aber das Leben hat sich mit all seiner Vielfalt nicht nur um diese Heilquellen erfolgreich ausgebreitet, sondern überall. Tatsache ist das die Natur bei ihren Trinkquellen keine so großen Extreme hat, sondern Wasser nahe dem neutralen pH-Wert häufig in der Natur vorkommt. Damit kommen Mensch, Tier und Pflanze seit Jahrhunderten bestens aus. Daher liegt für den alltäglichen Bedarf wohl eher hier die Lösung.

Mineralien im Trinkwasser

Dieses Thema kommt immer im Vergleich mit Umkehrosmoseanlagen auf. Die Umkehrosmose ist ein physikalisches Verfahren aus der Raumfahrt zur Herstellung von chemisch reinstem H2O, bei der mit Druck der natürliche Osmose-Prozess umgekehrt wird. Technisch reinstes H20 ist nicht gleich gutes Trinkwasser! Dieses Verfahren und auch das daraus hergestellte chemisch reinste H20 kommen so in der Natur nicht vor. Reinstes H2O ist eher pH-sauer und reagiert chemisch sehr aggressiv. In der Natur verdampft Wasser über dem Meer, Seen und Flüssen und wenn es wieder abkühlt und kondensiert, fällt als Regen oder Tau auf die Erde. Dieses Wasser wäre noch recht mineralarm. Aber die meisten Menschen, Tiere und Pflanzen stillen ihren Durst nicht direkt aus Regenwasser. Sobald aber Wasser wieder auf die Erde trifft, ins Grundwasser geht und zum Teil nach vielen Jahren wieder aus einer Quelle fließt, hat es sich wieder deutlich mit Mineralien wie z.B. Calcium, Magnesium und Natrium angereichert. Dieses Wasser ist nun pH-neutraler und chemisch nicht mehr aggressiv und somit für uns bio-kompatibel. Viele Umkehrosmoseanlagen entfernen nahezu vollständig all diese gute Mineralien. Die drastische Reduzierung des oben erwähnten elektrischen Leitwertes ist meistens genau darauf zurückzuführen. Dann hatte man festgestellt, dass so stark entmineralisiertes Wasser den meisten Menschen nicht so gut bekommt. Viele Heilpraktiker, aber auch feinfühlige Menschen reden tatsächlich von „totem Wasser“ nach so einem Verfahren. Deshalb haben moderne Umkehrosmoseanlagen am Ende der Reinigungskette auch eine sogenannte Remineralisierungsstufe. Doch würde diese tatsächlich funktionieren, hätte man fast dieselben Leitwerte wie vor dem Filtern. Entweder funktioniert als das Remineralisieren nicht oder man hat den Leitwert doch nicht so deutlich reduziert wie angepriesen.

Unser Wasserfilter verändert NICHT den Mineralgehalt des gefilterten Wassers!

Struktur des Wassers

Nach neusten alternativen Erkenntnissen ist eher die Struktur des Wassers wichtig für Lebewesen als Leitwert, pH-Wert und Mineralien. Durch unsere zweite Filterstufe des hochfeinen Carbonfilters muss das Wasser sehr schnell meandern und durch viele Mikroverwirbelungen hindurch, genau wie in der Natur. Dies scheint das Wasser zu vitalisieren, energetisieren und alte Informationen zu löschen. Diese Eigenschaften wurden uns von verschiedenen alternativ arbeitenden Stellen unabhängig voneinander bestätigt.

Filter stehend oder liegend einbauen?

Meistens sind die mitgelieferten Schläuche lang genug, so das nach der Montage des Filters in den Kaltwasserstrang der Filter aufrecht stehen kann. Wir empfehlen zumindest für die ersten 5 Minuten des Spülvorganges den Filter aufrecht zu stellen. So kann durch den Transport ungleichmäßig verteilter Mineralmix der ersten Filterstufe sich gleichmäßiger um den Carbonblock verteilen. Danach kann der Filter auch dauerhaft liegend eingebaut werden.

Kann man den Filter auch an Niederdruckleitungen anschließen?

Leider nein! Unser MMS-Water-Filter benötigt den üblich Hauswasserdruck zum ordentlichen Betrieb.

Kann man den Filter auch an den Warmwasseranschuss anschließen?

Nein! Unser MMS-Water-Filter ist nur für den Anschluss am Kaltwasser ausgelegt.

Kann man den Filter auch vor die gesamte Hausversorgung anschließen?

Leider nein" Unser MMS-Water-Filter ist dafür konzipiert direkt am Ende einer Abnahmestelle für Kaltwasser angeschlossen zu werden. Solche Hausfilter sind um ein Vielfaches größer und teurer.

Kann man den Filter auch an einem privaten Brunnen anschließen?

Leider nein! Unser MMS-Water-Filter ist dafür ausgelegt an eine städtische Wasserversorgung angeschlossen zu werden. Zum einen kann ein privater Brunnen erhebliche Mengen an Schwebeteilchen haben, die unsere 0,1 Mikron feine dritte Filterstufe sehr schnell zu setzen würde. Zum anderen haben viele private Brunnen heutzutage extrem hohe Kontaminationen mit Nitrat, Kunstdünger und Pestiziden. Hier sind leider aufwendigere und teurere Methoden zur Trinkwasseraufbereitung notwendig.

Wir haben andere Anschlüsse in unserem Land. Wie kann ich den Filter trotzdem anschließen?

Es gibt in Baumärkten z.B. Adapter von 3/8" auf 1/2". Mit diesen lässt sich unser MMS-Water-Filter auch in Deinem Land betreiben.

Mein Filter hat sich schon nach wenigen Monaten zugesetzt und der Durchlauf hat sich deutlich verringert. Ist mein Filter kaputt?

Unser MMS-Water-Filter hat eine der feinsten Porengrößen von 0,1 Mikron am Markt. Wenn sich der Filter bei Dir sehr schnell zusetzt, dann hast Du außergewöhnlich viele Schwebeteile in Deiner Wasserversorgung. Dies kann einmalig z.B. durch eine größere Baustelle in Deiner Straße passiert sein oder ist bei Dir dauerhaft so. In diesen Fällen ist es häufig sinnvoll einen 5-Mikron-Vorfilter vor die gesamte Hausversorgung setzen zu lassen. Frage dazu Deinen Klempner vor. Unser MMS-Water-Filter hat in diesem Fall jedoch normal funktioniert und Dich vor diesem Schmutz geschützt. Die Ersatzkartusche muss in diesen Fällen vorzeitig ausgetauscht werden.

Ich fahre für 4 Wochen in den Urlaub. Schadet das meinem Filter?

Nein, Du kannst ruhig Deinen Urlaub genießen! In unserem MMS-Water-Filter kommen mehre Keimstopp-Techniken zum Einsatz, so dass auch eine Nutzungspause von 1-2 Monaten sicher überbrückt werden kann. Dennoch würden wir beim ersten Einsatz nach einer längeren Pause für 1-2 Minuten das abgestandene Wasser ausfließen lassen.

Geschmack von Trinkwasser

Der menschliche Körper erkennt im Übrigen sehr gut am Geschmack, was für ihn gut ist und was nicht. Verdorbene Lebensmittel werden sehr schnell am Geschmack und Geruch erkannt und abgelehnt. Was uns gut tut hingegen, schmeckt uns in der Regel besonders lecker. Man möchte gleich das nächste Glas trinken. Unser gefiltertes Wasser bekommt regelmäßig Bestnoten für seinen reinen und frischen Geschmack. Bitte lies hierzu auch die ehrlichen Trusted-Shops-Erfahrungsberichte unserer zufriedenen Kunden auf der Produktseite. Der äußerst bekannte Schweizer Wasserspezialist Urs Surbeck empfiehlt nur noch unseren MMS-Water-Filter. Ohne große Werbung hat sich unser Filter vom Geheim-Tipp sehr schnell zum Verkaufsschlager entwickelt.


  • URS RASCHLE  |  ELEKTROSMOG-ANALYSEN | BIO-ELEKTROTECHNIK® | ELEKTROBIOLOGIE | EMV-TECH · EMV/U | LEBENSRAUM-ENERGETIK | LEBENS-ENERGETIK

    Postfach | CH - 9113 Degersheim | Telefon: +41 71 370 02 90 und +41 71 370 08 80  |  Mail: mail (ät) urs-raschle.ch  | >> Klick für direkt Kontaktaufnahme >>