Keine WLAN-Strahlung an Schulen

Für WLAN-freie Schulen und Kindergärten Mitmachen bei der Aufklärung über WLAN An Schulen sollen immer mehr mobile Geräte, v.a. Tablets und Smartphones eingesetzt werden. Ihre Nutzung erfordert die Installation von Routern und WLAN-Access-Points, die über hochfrequente elektromagnetische Wellen die Daten übertragen. Die bisher größte Auswertung der wissenschaftlichen Literatur zur WLAN-Frequenz 2,45 MHz in der Zeitschrift……

weiterlesen

Schaden Bildschirme den Augen? – Spektrum der Wissenschaft

Blaulichtalarm Unsere Augen waren schon immer schädlichen Umwelteinüssen wie Staub und UV-Licht ausgesetzt. Heute kommt ein weiterer Faktor hinzu: Bildschirme. von Juliette Irmer 20.04.2018 spektrum.de/news/schaden-bildschirme-den-augen/1560572?utm_medium=newsletter&utm_source=sdw-nl&utm_campaign=sdw-nl-daily&utm_content=heute Mit den Augen ist es wie mit jedem anderen Körperteil auch: Bewusst nimmt man sie erst wahr, wenn sie nicht richtig funktionieren. Wenn sie brennen und jucken,…

weiterlesen

Andere Messmethode – schon wären stärkere Antennen erlaubt

Trotz Bedenken vor möglichen gesundheitlichen Folgen: Nationalräte wollen mit einem Trick die geltenden Strahlenschutzgrenzwerte umgehen. Artikel vom Tagesanzeiger 19.04.2018 Gipfelstürmer: Der neue 5G-Standard erlaubt ein 100-mal höheres Übertragungstempo. Foto: Frank Augstein (Keystone) Es gibt politischen Widerstand gegen den raschen Aufbau des schnellen Mobilfunkstandards der fünften Generation (5G). Der Ständerat lehnte es Anfang März ab, die……

weiterlesen

Tierstudie aus Italien belegt erneut erhöhtes Krebsrisiko durch Mobilfunk-Strahlung

Medienmitteilung vom 28. März 2018 Das Ramazzini Institut in Bologna hat die Ergebnisse seiner mit Spannung erwarteten Ratten-Studie1 in einer wissenschaftlichen Fachzeitschrift2 veröffentlicht. Die Tiere wurden über längere Zeit mit unterschiedlichen und schwachen Mobilfunksignalen bestrahlt. Dabei wurde festgestellt, dass bei den bestrahlten Tieren signifikant mehr geschädigte Zellen auftraten als bei nicht bestrahlten Tieren. Sogenannte Schwannome,……

weiterlesen

Unglaubliches Experiment: 5 dänische Schülerinnen zeigen wie krank W-LAN machen kann

gefunden bei: http://www.dieter-broers.de/w-lan-kann-krank-machen/ Liebe Freunde, Ihr wisst wie sehr mir dieses Thema am Herzen liegt und welche große Bedeutung ich den Forschungsergebnissen in diesem Bereich zu messe. Ihr wisst auch, dass dieses Thema bislang von offiziellen Stellen, wie beispielsweise dem Bundesamt für Strahlenschutz klein geredet wird. Einen kleine Zusammenstellung von mir relevant erscheinenden Forschungsergebnissen habe ich……

weiterlesen

Tischen uns das Bundesamt für Kommunikation und die Mobilfunkanbieter Märchen auf?

Mobilfunk: Vorgeschobene Behauptungen sollen Mehrbelastung rechtfertigen Tischen uns das Bundesamt für Kommunikation und die Mobilfunkanbieter Märchen auf?   Medienmitteilung: Ärztinnen und Ärzte für Umweltschutz (AefU), 18. Dezember 2017 (PDF) In der Schweiz seien die Grenzwerte für Mobilfunkanlagen zehn Mal strenger als im benachbarten Ausland. Ohne Grenzwerterhöhung stehe zudem die neue Mobilfunktechnik 5G bei uns auf dem Spiel: Das behaupten……

weiterlesen

Kalifornien: Gesundheits-Behörde warnt vor Tragen von Handys am Körper

Die Gesundheitsbehörde von Kalifornien warnt vor der Strahlenbelastung durch Mobiltelefone. Deutsche Wirtschafts Nachrichten  |  Veröffentlicht: am 17.12.17 Das California Department of Public Health veröffentlichte eine neue Reihe von Richtlinien zu Mobilfunknutzungen und Strahlungsrisiken: Sie greift laut dem kalifornischen Regionalsender von NPR zufolge eine jahrelange Debatte darüber auf, ob Mobiltelefone Krebs erzeugen können. Die Richtlinien sind zurückhaltend……

weiterlesen

Stadt Bern: 2.1Millionen für WLAN in Schulen

Während die Französische Regierung unter Präsident Macron im Palais de l’Elysée ein komplettes Handyverbot für Frankreichs Schulen ab 2018 beschliesst, beantragt die Regierung der Stadt Bern (Gemeinderat) beim Stadtrat (Exekutive) einen Kredit von insgesamt 2.1Millionen um alle 88 Berner Schulen mit WLAN auszurüsten. Macht Fr.23’863 pro Schulhaus. Von Hans-U. Jakob, Gigaherz.ch, Schwarzenburg, 15.12.2017 Diese völlig unnötige……

weiterlesen

„Chemtrails“: Verschwörungstheorie nun Fakt – US-Kongress hält Anhörung zu Wettermanipulation

Die als Chemtrail-Verschwörungstheorie bezeichnete Wettermodifikation hat gerade den Sprung in die Mainstream-Realität geschafft. Im November fand im US-Kongress eine Anhörungen über Geoengineering statt. Epoch Times/6. December 2017 /Aktualisiert: 7. Dezember 2017 7:29 Geoengineering hält Einzug in den Mainstream. Der Unterausschuss für Umwelt und der Unterausschuss für Energie in den USA, hielten Anfang November die erste……

weiterlesen

Tun Sie sich was Gutes – Weihnachts- & Neujahrs-Angebote

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich nicht nur mit technisch messbaren Frequenzen und Felder im Bereich EMV / Elektrosmog sondern auch mit feinstofflichen Aspekten und der Gesundheit des Menschen. Dabei bin ich immer wieder auf die Thematik „Vergiftung im Körper durch Schadstoffe und Schwermetall“ gestossen. Im Gespräch mit Therapeuten und Naturärzten sowie vielen Blutuntersuchungen und……

weiterlesen

Elektrosmog und Nanotechnologie erzeugen Alzheimer und Demenz

Der menschliche Organismus wurde während der gesamten Evolutionsgeschichte immer nur von einer einzigen elektromagnetischen Schwingung beeinflusst: der sogenannten Schumann-Resonanzfrequenz des Erdmagnet-feldes von ca. 7,83 Hz. Dieser natürliche Taktgeber, den unser biologisches System benötigt, wird heute überlagert durch eine Vielzahl technischer Frequenzen. Der Fortschritt des 20. Jahrhunderts basierte vor allem auf der Elektrifizierung sowie der Kommunikationstechnik……

weiterlesen

Lügen sollten bestraft werden – gilt das bei Politikern und der Mobilfunkindustrie auch?

Bei der für 2020 geplanten Einführung des Mobilfunkstandards 5G soll die Schweiz die Nase vorne haben. 100mal höhere Geschwindigkeit für 100mal grössere Datenmengen wird versprochen. Selbstverständlich alles über Funk und durch die Luft. Dazu müsse jetzt unabdingbar, diskussionslos und sofort nicht nur der Strahlungsgrenzwert in der Schweiz erhöht, das heisst gelockert, sondern auch noch das……

weiterlesen

Alarmierende Studien enthüllen, dass Mikrowellenstrahlung Herz und Blut schädigen kann

Viele gesundheitsbewusste Konsumenten bereiten Ihr Essen kaum noch in der Mikrowelle zu (fallsüberhaupt), aber wenn sie es tun, sind sie sich wahrscheinlich nicht bewusst, dass sie nicht nur den Nährwert ihres Essens vernichten, sondern dass die „Mikrowelle“ auch negative Auswirkungen auf ihr Herz hat. Die typische Mikrowellenstrahlungsfrequenz, die von einer durchschnittlichen „Mikrowelle“ in der Küche……

weiterlesen


  • Kontaktieren Sie uns:

    URS RASCHLE
    Elektrosmog-Analysen | Lebensraum-Energetik | Lebens-Energetik | EMV-Tech
    Postfach | CH - 9113 Degersheim

    Tel: +41 (0)71 370 02 90 oder +41 (0)71 370 08 80 | Mail: mail (ät) urs-raschle.ch